Vergleich

Holzheizungen im Vergleich

Vergleichen Sie die verschiedenen Holzheizungen bevor Sie sich für eine konkrete Heizung entscheiden. Wir haben Ihnen hier die verschiedenen Heizungsarten einmal zusammengestellt, damit Sie einen Überblick über Kamine, Kachelöfen, Holz oder Pelletheizungen bekommen.

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Holzheizungen?

Generell kann man einerseits das verwendte Holz als Unterscheidungsmerkmal nehmen und andererseits die Einsatzart der Holzheizung. Zur Verfügung stehen hier das Scheitholz für die klassische Holzheizung, den Holzvergaserkessel, den Kamin und dem Kachelofen. Daneben gibt es aber noch das Hackschnitzelholz und die Holzpellets, die aus gepresstem Restholz bestehen.

Hinsichtlich des Einsatzzwecks lassen sich die Holzheizungen nach unterstützender Wärmeerzeugung oder als Komplettsysteme unterscheiden. Ein Pelletkessel oder ein Holzvergaserkessel sind für die Versorgung eines gesamten Haushalts inklusive der Warmwassergewinnung ausgelegt. Ein Kachelofen hingehen eher als unterstützende Wärme in den Wohnräumen.

Die verschiedenen Holzheizungen im Überblick

1. Kachelofen - der Klassiker und Einrichtungsgegenstand

In älteren Häusern findet man noch vereinzelt Kachelöfen, die als Hauptenergiequelle genutzt werden. Abgesehen von diesen Kacheölfen werden heutzutage diese meistens als zusätzliche Heizung im Wohnbereich. Verbraucher schätzen hier den Einrichtungscharakters eines aufwändig gestalteten Kachelofens. Als Brennstoff wird für gewöhnlich Scheitholz genutzt.

2. Kaminofen - gemütliche Wärme

Als romantische Heizung werden Kaminöfen dank des Sichtfensters häufig im Wohnbereich verbaut. Genau diesen soll ein solcher Ofen auch erwärmen und somit als zusätzliche Heizung dienen. Der Brennstoff Scheitholz ermöglicht das CO2-neutral heizen.

Weiterhin gibt es auch noch den wasserführenden Kaminofen, der neben der Wärme auch an den Heizkreislauf unterstützen kann. Somit kann die Hauptheizung entlastet werden und die Wärme des Kaminofen wird nicht nur für den Wohnraum, sondern auch für das Heizsystem genutzt werden.

3. Peletheizung - modern und komfortabel

Eine Pelletheizung ist geeignet, um einen ganzen Haushalt mit Heizenergie und Warmwasser zu versorgen. Pelletheizkessel verbrennen die Holzpellets in einer Kammer und können via Förderschnecke automatisch der Brennkammer zugeführt werden. Der Vorteil dieser Heizung liegt im Komfort, denn es muss nicht mehr manuell das Brennholz nachgelegt werden.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Pelletheizung: Pelletheizung - CO2-neutral heizen

4. Pelletofen - für den geringeren Verbrauch

Der Pelletofen ist im Gegensatz zur Pelletheizung eine Art Kamin, der für einzelne Räume in einem Haus geeignet ist. Bei dieser Heizung ist zu beachten, dass die Holzpellets per Hand etwa jeden zweiten Tag nachgefüllt werden müssen.

5. Holzvergaserkessel - die Weiterentwicklung der Holzheizung

Der Holzvergaserkessel ist eine Weiterentwicklung des gewöhnlichen Holzheizkessels. Dank des Zweikammerprinzips erreicht dieser Kessel eine höhere Effizienz. Das Brennholz wird in einem Holzvergaserkessel in einer Kammer getrocknet und dann vergast, bevor es zu der eigentlich Verbrennung kommt. Die gewonnene Heizenergie wird in einem Pufferspeicher zwischengespeichert und nach Bedarf dem Heizsystem zugeführt.

6. Holzkessel - der Alleskönner

Die traditionelle Holzheizung verbrennt Scheitholz in einer Brennkammer und stellt die gewonnene Energie dem Heizsystem bzw. Speicher zur Verfügung. Holz kann nicht wie etwas Gas oder Öl nur punktuell genutzt werden, sondern muss vollständig verbrennen. Somit muss die Energie "aufgefangen" und in einem Pufferspeicher zwischengelagert werden.

7. Hackschnitzelkessel - Hackgut als Brennstoff

Hackschnitzel sind grob zerraspeltes Holz, dass eher in größeren Anlagen verfeuert wird. Der Vorteil gegenüber den Pellets ist der geringere Einkaufspreis, dem aber der höhere Platzbedarf bei der Einlagerung der Hackschnitzel gegenübersteht.

Expertenmeinung zu Holzheizungen im Vergleich

Holz als Brennstoff ist CO2-neutral und ist somit ein Beitrag zur nachhaltigen Lebensweise. Wenn Sie eine Holzheizung in Betracht ziehen, dann sollten Sie die hier verglichenen Holzheizungen nach Ihrem Einsatzzweck prüfen. Dabei sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

Die Antworten auf diese Fragen werden Ihnen bei der Wahl sicherlich weiterhelfen.

Interessante Links

Pelletheizung - Alle Informationen zur Pelletheizung auf einem Blick

Heizen mit Holz - traditioneller und regenerativer Brennstoff

Heizen mit Pellets - komfortabler und CO2-neutraler Brennstoff