Alle Neuigkeiten

Kofler Energies Club gescheitert

Konzept des Energiesparclubs für Privatleute ist vorerst gescheitert

Georg Kofler ist 2010 mit dem Kofler Energies Club an den Start gegangen, um sein erfolgreiches Konzept der Energieberatung für Firmenkunden auch auf die Privatleute zu übertragen. Jetzt hat die Financial Times Deutschland berichtet, dass der Kofler Energies Club nicht fortgeführt werde und der verantwortliche Manager auch nicht mehr für das Unternehmen tätig sei.

Energiesparclub Kofler Energies Club

Mit einem jährlichen Mitgliedsbeitrag von 75 Euro sollten Verbraucher Zugang zu einer Energieberatung bekommen, die günstiger und besser als freie Anbieter am Markt sein sollte. Teilweise wurde der KE Club auch mit dem ADAC verglichen, in dem die Mitglieder Dienstleistungen genießen, die so am Markt recht teuer wären (Pannenhilfe z.B.). 

Woran ist der Kofler Energies Club gescheitert?

Das Firmenkundengeschäft laufe für Kofler weiterhin gut. Hier wird aber auch ein anderer Ansatz gefahren, da die Einsparungen mit den Unternehmen geteilt werden. Im Privatbereich lässt sich dies aber kaum realisieren.

Kofler Energies Club gescheitert eingestellt

Weiterhin ist das Bewusstsein der Verbraucher für komplexe Investitionen zur Energieeinsparung noch nicht ausgeprägt genug. Interessierte Verbraucher finden auch im Internet bereits viele Informationen, die Ihnen bei der Problemlösung behilflich sind und haben vielleicht daher auch kein Interesse eine jährliche Gebühr zu entrichten. So finden Nutzer auf MeineHeizung.de Informationen rund um das Thema Heizung und auf anderen Seiten wiederum detaillierte Informationen zu energiesparenden Haushaltsgeräten.

Alternativen zum Kofler Energies Club

Nutzer, die eine komplette Sanierung eines Haus in Erwägung ziehen können sich an viele erfahrene Architekten oder Energieberater wenden. Bei spezielleren Anliegen wie Stromeinsparungen im Haushalt findet man detaillierte Informationen auf diversen Plattformen. Die Verbraucherzentralen unterstützen ebenfalls Interessierte in dieser Thematik. 

Der Kofler Energies Club war vielleicht zu früh für seine Zeit und könnte in ein paar Jahren (bei gestiegenen Energiekosten) doch noch erfolgreich vom Markt angenommen werden.